Liebe Leser!

Auch heuer legt konterrevolution.at über den Sommer eine kleine Schaffenspause ein. Ich widme diese Zeit wiederum meinem Nachwuchs, nutze sie aber auch, um die eigenen geistigen Kapazitäten (Literatur, Literatur, Literatur und Aufenthalte in der Natur…) auszubauen und meine akademische Ausbildung voranzutreiben (Doktorat). Damit auch künftig ansprechende politische Analysen, wissenschaftliche Artikel, gehaltvolle Rezensionen und Fundstücke unsere Leser fesseln. Für alle Interessierten darf hier nochmals auf mein Erstlingswerk hingewiesen werden. Es handelt sich um die Kurzgeschichte “Das Sklavenschiff”. An meiner zweiten Kurzgeschichte arbeite Ich bereits, sie wird unter dem Titel “Reflexionen unter Einfluss” firmieren und im Herbst/Winter finalisiert. 

Die Schaffenspause ist für interessierte Leser – wie Ich meine – eine gute Gelegenheit, in den mittlerweile über 200 Artikeln auf dieser Seite zu den unterschiedlichsten Themengebieten nachzulesen. Sie können uns jederzeit via info@konterrevolution.at kontaktieren und etwa vergangene Newsletter anfordern. Via Twitter bleiben Sie ebenso auf dem Laufenden.

Viel Vergnügen beim Lesen und bis demnächst!

Kommentieren Sie den Artikel