Was versteht der libertäre Denker unter der Konterrevolution? Zweierlei: Sie kann die Wiederherstellung der alten Ordnung bezeichnen oder die Errichtung einer neuen Ordnung. Das Gemeinsame ist jedoch der Bezug auf Freiheit, Tradition, Gemeinschaft und Selbstbestimmung. Im Zuge der Ausführungen ist...
Demokratiekritik hat in der libertären Theorieschule einen festen Bestandteil, auch wenn in Zeit wie diesen, eine kritische Betrachtung der "Diktatur des Volkes" schon der Blasphemie gleichkommt. Zum einen fußt das Freiheitsverständnis des Libertarismus auf der Zurückdrängung und in letzter...
Angesichts rasant voranschreitender Meinungsdiktate und Zensur, propagiert primär durch linke und liberale Kräfte, lohnt es sich einen Blick auf die intoleranten und totalitären Gedanken der geschlechtsneutralen, konfessionslosen und einheitsgetrimmten Jünger der "sozialen Gerechtigkeit" zu werfen, sowie deren Maßnahmen vorzustellen. Diversität,...
Zürne nicht dem Geiste sondern folge seiner Freiheit, denn in jedewede Richtung hat das Schicksal eines jeden die Antworten auf alle Fragen parat. Versinke nicht in Lethargie, denn sie beraubt dich dieser Möglichkeit. Wie kurz das Leben im Fleische ist, verdeutlicht...
Es sind bei weitem nicht mehr nur linke und progressive soziale wie politische Kräfte, die im Staat, dem Kollektiv, der Umverteilung, der starken Institution oder einfach in einem plumpen Antikapitalismus die Lösung vieler moderner Zivilisationsprobleme sehen. Auch politisch (neu-)rechte...
Wie sollte man aus libertärer Sicht mit Gesetz und Rechtsstaatlichkeit umgehen? Ein altes Sprichwort besagt: „Die Ignoranz des Gesetzes ist keine Entschuldigung.“ Doch warum eigentlich nicht und wie steht es um Unwissenheit und Willkür? Die Unwissenheit über das Gesetz, ist...
Die liberale Intoleranz des postmodernen Zeitalters, gepaart mit dem primär von linker politischen Seite kommenden Drang nach Zensur und Meinungsdiktatur, nimmt wie zu erwarten war kein Ende, weshalb auch unsere Serie ihren vierten Teil erfährt. Während wir in den...
In einer postmodernen, wachstumsgetriebenen und globalisierten Welt, scheinen Grenzen und alles damit assoziierte, ein zu überwindendes Relikt aus archaischen Zeiten des menschlichen Miteinanders zu sein. Grenzen behindern Wachstum und Fortschritt, Grenzen verursachen Kriege, Grenzen töten Menschen. Man müsse daher...
Die Macht des Staates ist seit jeher ein zentraler Streitpunkt in allen großen politischen Philosophien. Spätestens seit Thomas Hobbes wird seine Legitimität, ebenso wie seine Legalität jedoch weitgehend akzeptiert und geduldet. Primär in der westlichen Welt, kann sich der...
Die jakobinisch anmutenden, totalitären Phantasien und Praktiken linker, progressiver und oftmals auch liberaler Geisteshaltungen übertreffen sich im Zeitalter der scheinbaren "Postmoderne", vor allem was ihre  Absurdität betrifft, mittlerweile täglich. Es ist die viel beschworene Dekadenz, der geistig und moralische Verfall,...

FOLGE UNS

274FollowerFolgen
24AbonnentenAbonnieren