Die jakobinisch anmutenden, totalitären Phantasien und Praktiken linker, progressiver und oftmals auch liberaler Geisteshaltungen übertreffen sich im Zeitalter der scheinbaren "Postmoderne", vor allem was ihre  Absurdität betrifft, mittlerweile täglich. Es ist die viel beschworene Dekadenz, der geistig und moralische Verfall,...
Was versteht der libertäre Denker unter der Konterrevolution? Zweierlei: Sie kann die Wiederherstellung der alten Ordnung bezeichnen oder die Errichtung einer neuen Ordnung. Das Gemeinsame ist jedoch der Bezug auf Freiheit, Tradition, Gemeinschaft und Selbstbestimmung. Im Zuge der Ausführungen ist...
Die digitale Elite lädt zu einem Treffen auf der italienischen Insel Sizilien und die von der postmodernen Gesellschaft auserkorene "Prominenz" folgt diesem Aufruf. Per Yacht, Privatjet und Limousine. Die Sprache ist hier vom Ende Juli stattgefundenen und harmlos titulierten...
Viel wird dieser Tage wieder über Einschnitte in die bürgerlichen, aber auch natürlichen, Freiheiten des Menschen diskutiert. Neben der zunehmenden und größtenteils bereits akzeptierten Überwachung via den Informationstechnologien, ist auch der "Dauerbrenner" des Waffenverbotes in aller Munde. Amokläufe, Terrorakte...
Ein häufig vorgebrachter und sich ebenso hartnäckig haltender Vorwurf an libertäre Vorstellungen eines freien Marktes, ist jener des Monopolismus. Immer wieder werden sowohl von linker, liberaler als auch konservativer Seite Bedenken an einer naturrechtlich basierten "laissez-faire" Ökonomie geäußert, die...
Angesichts rasant voranschreitender Meinungsdiktate und Zensur, propagiert primär durch linke und liberale Kräfte, lohnt es sich einen Blick auf die intoleranten und totalitären Gedanken der geschlechtsneutralen, konfessionslosen und einheitsgetrimmten Jünger der "sozialen Gerechtigkeit" zu werfen, sowie deren Maßnahmen vorzustellen. Diversität,...
Eine immer wieder auftretende Frage in Diskursen zwischen Liberalen, Libertären und Anarchisten ist jene nach der Notwendigkeit politischer Autorität, meist in Form eines Staatskonstruktes samt Regierung. Während sich der Liberalismus weitgehend mit der zwangsweisen Herrschaft des Staates und seiner...
In einer postmodernen, wachstumsgetriebenen und globalisierten Welt, scheinen Grenzen und alles damit assoziierte, ein zu überwindendes Relikt aus archaischen Zeiten des menschlichen Miteinanders zu sein. Grenzen behindern Wachstum und Fortschritt, Grenzen verursachen Kriege, Grenzen töten Menschen. Man müsse daher...
Die Macht des Staates ist seit jeher ein zentraler Streitpunkt in allen großen politischen Philosophien. Spätestens seit Thomas Hobbes wird seine Legitimität, ebenso wie seine Legalität jedoch weitgehend akzeptiert und geduldet. Primär in der westlichen Welt, kann sich der...
Der mit allen schönen Attributen und leeren Worthülsen des Westens geschmückte Vorzeigestaat Frankreich (demokratisch, laizistisch, republikanisch, weltoffen, partizipativ, bürgernahe, usw.) zeigt als Geburtsort von Aufklärung und "Humanismus" gerade vor, wir rasch das Individuum, als vormals nützliches Stimmvieh und befählsempfängender...

FOLGE UNS

274FollowerFolgen
24AbonnentenAbonnieren