Zürne nicht dem Geiste sondern folge seiner Freiheit, denn in jedewede Richtung hat das Schicksal eines jeden die Antworten auf alle Fragen parat. Versinke nicht in Lethargie, denn sie beraubt dich dieser Möglichkeit. Wie kurz das Leben im Fleische ist, verdeutlicht...
Wie sollte man aus libertärer Sicht mit Gesetz und Rechtsstaatlichkeit umgehen? Ein altes Sprichwort besagt: „Die Ignoranz des Gesetzes ist keine Entschuldigung.“ Doch warum eigentlich nicht und wie steht es um Unwissenheit und Willkür? Die Unwissenheit über das Gesetz, ist...
Es sind bei weitem nicht mehr nur linke und progressive soziale wie politische Kräfte, die im Staat, dem Kollektiv, der Umverteilung, der starken Institution oder einfach in einem plumpen Antikapitalismus die Lösung vieler moderner Zivilisationsprobleme sehen. Auch politisch (neu-)rechte...
Denkmälerstürze, Umschreibung der Geschichte, Zerstörung von kulturellen Stätten, das Umformen und Manipulieren des kollektiven Gedächtnisses und im Zuge all dieser Entwicklungen die Ausdehnung der Staatsmacht und die Einschränkung individueller Freiheit . Das alles gab es in der menschlichen Historie...
Wiederholt sich die Geschichte oder sind es doch immer wieder neue Phänomene, mit denen der Mensch konfrontiert wird? Sind wir fähig aus fundamentalen Fehlern der Menschheitsgeschichte tatsächlich reflexive Schlüsse zu ziehen und zu lernen oder begegnen uns diese Fehler...
Der mit allen schönen Attributen und leeren Worthülsen des Westens geschmückte Vorzeigestaat Frankreich (demokratisch, laizistisch, republikanisch, weltoffen, partizipativ, bürgernahe, usw.) zeigt als Geburtsort von Aufklärung und "Humanismus" gerade vor, wir rasch das Individuum, als vormals nützliches Stimmvieh und befählsempfängender...
In einer postmodernen, wachstumsgetriebenen und globalisierten Welt, scheinen Grenzen und alles damit assoziierte, ein zu überwindendes Relikt aus archaischen Zeiten des menschlichen Miteinanders zu sein. Grenzen behindern Wachstum und Fortschritt, Grenzen verursachen Kriege, Grenzen töten Menschen. Man müsse daher...
Die Macht des Staates ist seit jeher ein zentraler Streitpunkt in allen großen politischen Philosophien. Spätestens seit Thomas Hobbes wird seine Legitimität, ebenso wie seine Legalität jedoch weitgehend akzeptiert und geduldet. Primär in der westlichen Welt, kann sich der...
"Es wird nichts mehr so sein wie früher", "wir werden mit diesen Veränderungen leben müssen, "es gibt kein Zurück mehr". Diese und ähnliche apokalyptisch wirkenden, beinahe drohenden Worte kamen in jüngster Zeit des öfteren erstaunlich offen über die Lippen...
Eine immer wieder auftretende Frage in Diskursen zwischen Liberalen, Libertären und Anarchisten ist jene nach der Notwendigkeit politischer Autorität, meist in Form eines Staatskonstruktes samt Regierung. Während sich der Liberalismus weitgehend mit der zwangsweisen Herrschaft des Staates und seiner...

FOLGE UNS

274FollowerFolgen
24AbonnentenAbonnieren