Was versteht der libertäre Denker unter der Konterrevolution? Zweierlei: Sie kann die Wiederherstellung der alten Ordnung bezeichnen oder die Errichtung einer neuen Ordnung. Das Gemeinsame ist jedoch der Bezug auf Freiheit, Tradition, Gemeinschaft und Selbstbestimmung. Im Zuge der Ausführungen ist...
Angesichts rasant voranschreitender Meinungsdiktate und Zensur, propagiert primär durch linke und liberale Kräfte, lohnt es sich einen Blick auf die intoleranten und totalitären Gedanken der geschlechtsneutralen, konfessionslosen und einheitsgetrimmten Jünger der "sozialen Gerechtigkeit" zu werfen, sowie deren Maßnahmen vorzustellen. Diversität,...
Der mit allen schönen Attributen und leeren Worthülsen des Westens geschmückte Vorzeigestaat Frankreich (demokratisch, laizistisch, republikanisch, weltoffen, partizipativ, bürgernahe, usw.) zeigt als Geburtsort von Aufklärung und "Humanismus" gerade vor, wir rasch das Individuum, als vormals nützliches Stimmvieh und befählsempfängender...
Die zunehmende, mittlerweile offensiv und transparente Zensur und Unterdrückung missliebiger Meinungen, Inhalte und Weltanschauungen in sozialen Netzwerken des Internets, ist nur ein weiterer Schritt auf dem immerwährenden Weg der Meinungsdiktatur. Getragen und initiiert werden diese Maßnahmen wie immer von...
Es sind bei weitem nicht mehr nur linke und progressive soziale wie politische Kräfte, die im Staat, dem Kollektiv, der Umverteilung, der starken Institution oder einfach in einem plumpen Antikapitalismus die Lösung vieler moderner Zivilisationsprobleme sehen. Auch politisch (neu-)rechte...
Die Macht des Staates ist seit jeher ein zentraler Streitpunkt in allen großen politischen Philosophien. Spätestens seit Thomas Hobbes wird seine Legitimität, ebenso wie seine Legalität jedoch weitgehend akzeptiert und geduldet. Primär in der westlichen Welt, kann sich der...
Die jakobinisch anmutenden, totalitären Phantasien und Praktiken linker, progressiver und oftmals auch liberaler Geisteshaltungen übertreffen sich im Zeitalter der scheinbaren "Postmoderne", vor allem was ihre  Absurdität betrifft, mittlerweile täglich. Es ist die viel beschworene Dekadenz, der geistig und moralische Verfall,...
In einer postmodernen, wachstumsgetriebenen und globalisierten Welt, scheinen Grenzen und alles damit assoziierte, ein zu überwindendes Relikt aus archaischen Zeiten des menschlichen Miteinanders zu sein. Grenzen behindern Wachstum und Fortschritt, Grenzen verursachen Kriege, Grenzen töten Menschen. Man müsse daher...
Unsere Freiheit wird geschändet, unsere Kultur entweiht, die Repressionen größer, die Eingriffe drastischer und schmerzhafter. Der Käfig in dem wir leben, wenn man das Leben nennen kann, wird immer enger und unmenschlicher. Wann, wenn nicht jetzt, muss der zivile...
Schon Aldous Huxley, einer der visionärsten Dystopie-Vordenker unserer jüngeren Menschheitsgeschichte, wusste gekonnt von der transformativen Kraft diktatorischer Regime und totalitärer Ideologien zu erzählen. So würde sich die „perfekte“ Diktatur, nach Huxley, dem modernen, aufgeklärten Mensch gänzlich intransparent, verschleiert, aber...

FOLGE UNS

274FollowerFolgen
17AbonnentenAbonnieren