Wie man Anarchie gänzlich missinterpretieren kann Anfang des Jahres erschien eine zweiteilige Dokumentation des französischen Regisseurs Tancrède Ramonet, die sich laut Titel mit der "Geschichte der Anarchie" auseinandersetzt. Dabei werden im ersten Teil die historisch wie geistigen Wurzeln des Anarchismus ergründet...
Wie Kunst und Leidenschaft die Tristesse überwinden Das Bild muss in die Mitte. Die Möbel sind unwichtig… so sagte sie – irgendwann... Eine junge Frau mit grobknochigem Gesicht wird im Wilden Westen an den Händen zusammengebunden hinter einem Reiter nachgeschleift, – aber...
V - Als der Aufstand der Anständigen ein Gesicht bekam Gastbeitrag von Andreas Tögel Remember, remember the fifth of November, gunpowder, treason and plot, I know of no reason why gunpowder treason should ever be forgot. Guy Fawkes, Guy Fawkes, ’twas his...
Indoktrination, Umerziehung und Terror auf "kommunistisch" Die praktische Umsetzung des Kommunismus mündete nahezu immer in unterschiedlichste Facetten der Barbarei. Eine Methode der zwangsweisen Implikation dieser totalitären Ideologie ist seit jeher Haft in Straf- und Umerziehungsanstalten. In der Sowjetunion waren es...
Die Omnipräsenz des Überwachungsstaates und seiner "Whistleblower" Wie kaum ein anderer Film zuvor, verdeutlicht Sydney Pollacks Klassiker "Die drei Tage des Condor" dem Zuschauer die Auswüchse eines allmächtigen, skrupellosen- und unverantwortlich agierenden Staatsapparates, samt Geheimdiensten.  Hintergrund der (Film-)Thematik ist die angespannte Phase des kalten...
Verlorene Seelen in Zeiten der Revolution Eine erotische Dreiecksbeziehung im revoltierenden Paris des Jahres 1968. Der amerikanische Austauschstudent Matthew lernt in Paris das Geschwisterpaar Isabelle und Théo kennen. Rasch entwickelt sich zwischen den drei Filmfanatikern (den "Träumern") eine intellektuelle und sinnliche Liaison. Dabei...
Inmitten des modernen Wahnsinns, entdeckt ein Mann die Freiheit Ein junger Mann namens Kim beschließt aufgrund eines vermeintlich gesellschaftlichen Versagens Selbstmord zu begehen. Dieser Entschluss verhilft im jedoch letztlich zu einem Leben in Freiheit und Zufriedenheit. Denn der Selbstmord missglückt,...
Vom Recht auf und über sein eigenes Leben Ein tiefgehender iranischer Film über die Freiheit der Entscheidung, einer gesellschaftlich fundamental empfundenen Entscheidung: Den Selbstmord. Der Protagonist Badii, vermutlich ein Iraner um die 50 Jahre, hat sich entschieden seinem Leben aus...

FOLGE UNS

172FollowerFolgen
3AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -