Academia/Bücher/Filme

Academia/Bücher/Filme

Die prophetische Vision eines entgrenzten, empathielosen Systems »In der Strafkolonie«, Erzählung von Franz Kafka (1914) Kafka lieferte mit der Strafkolonie eine kurze, verstörende, vor Rohheit strotzende Erzählung über die Auswüchse eines Unterdrückungsapparates und den Folgen für das eigene Denken und Handeln. Hintergrund dürfte der...
Regionale Integration in Afrika: Eine Analyse aktueller Integrationsdynamiken innerhalb der Afrikanischen Union und regionaler Wirtschaftsgemeinschaften im Sub-Sahara Raum Die Weltpolitik ist zunehmend von einer aufstrebenden regionalen Architektur geprägt. In einer globalisierten Welt gewinnt die Re-Regionalisierung interdependenter Beziehungen zwischen Staaten...
Die Ehrlichkeit einer reinen Seele, gefangen im Durcheinander des Lebens »Die Legende vom heiligen Trinker«, Novelle von Joseph Roth (1939) Die posthum nach Joseph Roths Tod erschienene Novelle, ist wohl eine der ehrlichsten literarischen Selbstbetrachtungen über Sucht, Ehre und Erlösung, die ein Autor...
"Buen Vivir" (in Quechua Sumak kawsay genannt) gilt als alternatives, indigenes Paradigma zu geläufigen, meist westlichen Entwicklungskonzepten und findet in der sozialwissenschaftlichen Forschung seit einigen Jahren verstärkt Rezeption. Ausgangspunkt und Verbreitungsregion dieser "Anti-Entwicklungsphilosophie" ist Lateinamerika, wo sie in Staaten...
Über den verantwortungsvollen Umgang mit dem Bewusstsein und das tugendhafte Leben »Wege zu sich selbst«, Aufzeichnungen von Marcus Aurelius (vermutlich 179/180 n.Chr.) Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff schrieb einst über Marc Aurel, er sei "einer der reinsten und edelsten Menschen, die je gelebt haben"...
Die Adaptierung des Leviathan-Motives von Thomas Hobbes anhand des Frontispizes von Petrus Valckeniers „Das verwirrte Europa“ Das 1651 erschienene Werk „Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und staatlichen Gemeinwesens“ des britischen Autors Thomas Hobbes bildet wohl eine der...
Ideologische Grundlagen der zapatistischen Bewegung in Mexiko „Eine Ideologie, die einer bestimmten politischen Richtung eindeutig zuzuordnen ist, haben die Zapatistas nicht entwickelt.“  Seit dem Bestehen der zapatistischen Bewegung in Mexiko gibt es Versuche, insbesondere aus dem wissenschaftlichen Bereich, diese theoretisch und...
Wie man Anarchie gänzlich missinterpretieren kann Anfang des Jahres erschien eine zweiteilige Dokumentation des französischen Regisseurs Tancrède Ramonet, die sich laut Titel mit der "Geschichte der Anarchie" auseinandersetzt. Dabei werden im ersten Teil die historisch wie geistigen Wurzeln des Anarchismus ergründet...
Die Freiheit der Meinung oder eine Meinung über Freiheit? Die Fähigkeit zu rationalem aber auch irrationalem Denken, der Gebrauch des eigenen Verstands, die Auseinandersetzung mit unserem Geiste, all das führt unweigerlich dazu, dass der Mensch einen geradezu naturgegebenen Drang besitzt,...
Verlorene Seelen in Zeiten der Revolution Eine erotische Dreiecksbeziehung im revoltierenden Paris des Jahres 1968. Der amerikanische Austauschstudent Matthew lernt in Paris das Geschwisterpaar Isabelle und Théo kennen. Rasch entwickelt sich zwischen den drei Filmfanatikern (den "Träumern") eine intellektuelle und sinnliche Liaison. Dabei...

FOLGE UNS

274FollowerFolgen
24AbonnentenAbonnieren